Erstes Jahr der Kinderferienspiele 15.08. – 19.08.2005

Im Sommer 2005 verbrachten wir auf dem Spielplatz in Aldenhoven zum ersten Mal mit insgesamt 12 Betreuern und rund 25 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren eine Woche Ferienfreizeit. Dies war für alle Betreuer eine Premiere und niemand wusste, was auf sie zukam. Aber mit genügend Werbung, wichtigen Vorbereitungen weit im Voraus und tatkräftiger Unterstützung vieler externer Personen und konnte man den Plan einer gemeinsamen Ferienspielaktion letztendlich in die Tat umsetzen.

 

Am Morgen des ersten Tages gab es nach einer ersten Begrüßung und Kennenlern-Runde ein großes Programm an Unterhaltungen. Es wurden Traumfänger gebastelt, T-Shirts bemalt und Ballspiele gespielt. Die Zelte boten hierfür ausreichend Platz, obwohl die meisten Kinder es bevorzugten, bei schönstem Wetter auf dem Spielplatz zu sein oder sich auf dem Bolzplatz auszutoben. Es gab einen Bollerwagen voller Spiele, von Sprungseilen über Stelzen bis hin zu Diabolos. Und auch den Betreuern konnte man den Spaß ansehen, den sie vor allem beim kicken mit den Jungs und Mädels hatten. Das Mittagessen wurde während der Ferienspiele netterweise von den Eltern gekocht, und sogar für Nachtisch war gesorgt. Im Nachmittag wurden die Kinder wieder abgeholt.

 

Eine Schnitzeljagd quer durch Aldenhoven brachte den Kindern am darauffolgenden Tag sichtlich Spaß, denn den Teams wurde ein Schatz am Ende ihrer Suche versprochen. Es wurde auch niemand enttäuscht, als jeder etwas von dem verlockend süßen Schatz abhaben durfte. Ein weiteres Highlight an diesem Tag war der Luftballonwettbewerb, bei dem jedes Kind eine eigens beschriebene Karte samt Adresse an einen Ballon heften durfte. Ein Ballon schaffte es sogar bis an die niederländische Grenze.

 

Am Mittwoch stand der große Ausflug zum Spielplatz in Jüchen bevor. Jedes Kind trug vorbildlich einen Helm und hat es so – wenn auch mit einigen Anstrengungen – heil zum Zielort geschafft. Dort wartete ein leckeres Mittagessen als Belohnung auf die Kinder, die sich nicht entscheiden konnten zwischen den heißen Würstchen oder der aufregenden Seilbahn. Gestärkt schaffte es aber jeder von Jüchen auch wieder zurück.

 

Dank des guten Wetters konnten wir am Donnerstag eine riesengroße Wasserschlacht veranstalten. Es wurde eine Olympiade aufgebaut, bei der jedes Kind an einer Station eine Aufgabe absolvieren musste. Es wurden Äpfel mit dem Mund aus Swimmingpools gefischt, Wasser-Weit-Rutschen absolviert und Becher-Balancieren ausprobiert. Hier blieb keiner trocken! Denn spätestens am Ende, als mehrere dutzend Wasserbomben das Spiel  aufmischten, blieb auch den Betreuern keine andere Wahl mehr, als sich den Angriffen der Kinder hinzugeben.

 

Freitags durften die Kinder ausschlafen und sich von der Woche erholen, denn abends brauchten sie wieder viel Mut, um an der Nachtwanderung teilzunehmen. Es wurde gegessen, gespielt und auf dem Bolzplatz gezeltet. Als die Kinder spät abends nach der Wanderung erleichtert und todmüde auf ihre Luftmatratzen vielen, waren die Kinderferienspiele auch schon fast wieder vorbei. Denn schon am nächsten Morgen kamen die Eltern, um ihre Kinder abzuholen, die entweder noch beim Frühstück saßen oder sich nochmal in ihre warmen Schlafsäcke kuschelten.

 

Ein großes Plakat mit Handabrücken aller Kinder, sowie ein Gruppenfoto von den Teilnehmern bleiben uns als Erinnerung an eine erste tolle Ferienfreizeit. Die Betreuer hatten genau wie die Kinder sehr viel Spaß gehabt und man war sich einig, dass dies nicht die einzige Ferienfreizeit bleiben würde.

 

Norman Kohnemann

Besucherzähler

Ferienfreizeit 2024

12.08. - 17.08.2024

Aldenhoven (Jüchen)

 

 

Letzte Aktualisierung:

25.02.2024

 

Druckversion | Sitemap
Betreuerteam Kinderferienspiele Aldenhoven/Jüchen